Sprechstunde heute

von
bis
09:00 Uhr
18:00 Uhr

Hier erreichen Sie uns

Tel. 0431/626 43
Lerchenstraße 18-20, 24103 Kiel
Start Lexikon

Kleines Lexikon des Zahnarztes

Es sind 14 Einträge im Lexikon.
Nach Lexikon-Einträgen suchen (Nur normale Begriffe sind erlaubt)
Beginnt mit Enthält Exakter Begriff Klingt wie
Alle A B E F K N O W Z
Begriff Definition
Oberflächenanästhesie

"Schleimhautbetäubung", Schleimhautanästhesie, "Vereisung", auch als topische Anästhesie bezeichnet, engl.: surface anaesthesia; Ausschaltung der Empfindung von Haut/Schleimhaut. In der ZHK: direktes Auftragen (Einpinseln, Gel, Spray; kein Einspritzen) von Lokalanästhetika auf die Mundschleimhaut. Einsatz z.B. bei der Parodontalbehandlung (Scaling, Root Planing) unter Verwendung eines Gels (Lidocain 25 mg/g, Prilocain 25 mg/g; Oraqix) oder (mehr aus psychologischen Gründen) vor der eigentlichen Injektion eines Betäubungsmittels.

Glossary 2.7 uses technologies including PHP and SQL


Kleines Zahn-Lexikon

  • Zahnbelag:  Oberbegriff für alle Verunreinigungen auf der Zahnoberflächen und dem Zahnfleischrand. Man unterscheidet harte und weiche Zahnbeläge. Harte Zahnbeläge sind Zahnstein und Konkremente, weiche Zahnbeläge - wie Materia alba und Plaque - bestehen zu 80% aus Mundbakterien.

Professionelle Zahnreinigung

Empfehlung heute

Richtiges Zähneputzen

Nach dem Essen von sehr sauren Speisen (z.B. Salate mit Essigdressing) und sauren Getränken (z.B. Fruchtsäfte) sollte mit dem Zähneputzen etwas abgewartet werden, da Säuren den Zahnschmelz für kurze Zeit aufweichen und das Putzen zu leichten Schäden führen könnte.